Skip to main content

American Museum of Natural History

Das American Museum of Natural History ist ein Ort mit einer ganz besonderen Atmosphäre im vielseitigen New York. Hier trifft man Schulklassen, die mit ihren Lehrern durch die weitläufigen Räume streifen und Ströme von beeindruckten Touristen. Das American Museum of Natural History ist eine Sehenswürdigkeit, die jeder Reisende in New York besuchen sollte.

Das Museum liegt direkt am legendären Central Park in der Upper West Side. Es ist bei der zentralen Lage in Manhattan bequem mit U-Bahn und Bus zu erreichen. Besonders schön ist der Besuch des beeindruckenden Museums in Verbindung mit einem Spaziergang durch den Central Park, der zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis ist.

Das American Museum of Natural History ist das weltweit größte und wohl bedeutenste Museum für Naturgeschichte. Das imposante Gebäude erstreckt sich über drei Häuserblocks und umfasst drei Stockwerke. Wer das American Museum of Natural History besuchen möchte, der sollte reichlich Zeit einplanen. Seit der Eröffnung des Museums 1877 hat sich sein ausgezeichneter Ruf verbreitet.

Im American Museum of Natural History wird mit Hilfe der gigantischen Zahl von über 32 Millionen Exponaten ein Überblick über die Entwicklung des Lebens auf unserem Planeten gegeben. Das Herzstück der Ausstellung und der größte Publikumsmagnet sind die Dinosaurierausstellung, mit den hervorragend restaurierten Skeletten der lange ausgestorbenen Tiere, und die Abteilung für Meteoriten. Ein besonderes Highlight sind auch die kostbaren Edelsteine in der Hall of Minerals and Gems. Alleine die funkelnden Exponate sind über 50 Millionen Dollar wert. Hier kann der größte blaue Saphir der Welt bewundert werden. Die auf Sri Lanka gefundene Rarität hat 563 Karat und befindet sich bereits seit dem Beginn des Zwanzigsten Jahrhunderts im Besitz des Museums. Wer in das American Museum of Natural History kommt, der bekommt zudem Exponate von Tieren und allen Völkern der Kontinente Mittelamerika, Südamerika, Asien und Afrika zu sehen. Eine Ausstellung über das Meeresleben entführt den Besucher in die geheimnisvolle Unterwasserwelt. Vögel, Reptilien und Fossilien und eine zahlreiche indianische Objekte runden die Sammlung ab.

American Museum of Natural History

American Museum of Natural History ©iStockphoto/wdstock

Um die Naturgeschichte anschaulich zu machen, werden die Exponate durch interaktive Elemente, Beleuchtungseffekte und Videoinstallationen unterstützt. Die Ausstellungen sind liebevoll arrangiert. Die plastische Anordnung in lebendig wirkende Szenen in großen Schaukästen vermittelt ein unterhaltsames und fesselndes Bild der Naturgeschichte und wurde in Museen auf der ganzen Welt kopiert. Manche Besucher kommen nur wegen dem perfekt rekonstruierten Skelett einer Barosauriermutter, die in einer Kampfszene ihr Junges beschützt, in das American Museum of Natural History, zu bestaunen gibt es aber noch vieles mehr.

Die Exponate sind einzigartig, aber das Museum ist nicht nur ein Ort für Liebhaber der Naturgeschichte. Das American Museum of Natural History zieht jeden Besucher in seinen Bann, der mit offenen Augen durch die Ausstellungen wandelt. Es gehört zu den sehenswertesten Attraktionen des Big Apple!