Skip to main content

The Museum of Radio and Television

Das Museum für TV und Radio in New York, englisch The Museum of Radio and Television, ist eines der Ziele, die ein an Kultur und Medien interessierter New York Reisender unbedingt besucht haben sollte. Aber generell gehört es für Besucher von New York zu den absoluten “Must see” Orten. Es befindet sich im Zentrum von New York zwischen der 5th und 6th Avenue. Die genaue Adresse ist die 25 West 52nd Street, NY 10019. Direkt daneben befindet sich auch das MOMA, das Museum of Modern Art, so dass die beiden Museen gut zusammen besucht werden können.

Eigentlich ist Museum of Television and Radio der ehemalige Name des heutigen Paley Center of Media. Im Jahre 2007 wurde es umbenannt, allerdings ist sein alter Name immer noch der Bekanntere und wird auch häufig verwendet. Der neue Name kommt von William S. Paley, der das Museum 1975 gründete, auch in Los Angeles gibt es eine Depandence des Museums. In der Nähe des Museum of Radio and Television oder Paley Center in New York gibt es zahllose gute Hotels, von denen aus dieses sehenswerte Museum sehr schnell zu erreichen ist.

Das größte Highlight des Museum of Radio and Television ist die Sammlung von über 100 000 Fernseh- und Radioprogrammen, die es beherbergt. Diese Kollektion von absoluten Sammlerstücken reicht bis in die 1920er Jahre zurück und bietet einen Einblick in die Geschichte des Radios und Fernsehens von den Anfängen bis zum heutigen Tag. Fernsehserien sind dort ebenso zu finden wie Hörspiele, Nachrichtensendungen, Werbung und Infotainment. Die ganze Welt der Medien wird in diesem Museum den Besuchern präsentiert. Und sie können vor allem auch selbst direkt in die Welt des Radios und Fernsehens eintauchen – Konsolen, an denen die Originalversionen zahlloser Shows und Sendungen gehört oder gesehen werden können, machen es möglich. So kann eine Reise durch die amerikanische Fernseh- und Radiowelt des gesamten vorigen Jahrhunderts unternommen werden.

The Museum of Radio and Television

The Museum of Radio and Television ©iStockphoto/Craig Dingle

Die Mondlandung und die ersten Schritte, die Neil Armstrong auf dem Begleiter der Erde an diesem historischen Tag unternahm, sind dort noch einmal zu erleben. Oder der Besucher lässt sich zurück versetzen in die Zeit von TV-Klassikern wie „I love Lucy“ oder „M*A*S*H“. Die in den USA so beliebten Entertainer Jack Benny oder Ed Sullivan haben ebenso ihren Platz im Museum wie Larry King oder Jay Leno. Aber auch die modernen Klassiker unter den TV-Serien kann der Interessierte hier erleben, wie etwa den Mafia Kulthit „The Sopranos“, die Zeichentrick-Serie „The Simpsons“ oder die Comedy „Seinfeld“. Dazu kommen unzählige Nachrichten-Sendungen, welche das gesamte 20. Jahrhundert Revue passieren lassen. Die älteste TV Produktion, die sich im Museum of Television and Radio befindet, ist der 1939 gesendete Stummfilm “The Streets of New York”, der vom Fernsehsender NBC ausgestrahlt wurde. Außerdem bietet das Paley Center in seinen Räumlichkeiten immer wieder spezielle Screenings und Seminare an, bei denen auch prominente Darsteller und Regisseure auftreten.

Das Museum of Television and Radio ist jeden Tag außer Montag geöffnet. Donnerstag von 12 Uhr bis 20 Uhr, an allen anderen Tagen von 12 Uhr bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 10 Dollar, für Schüler und Senioren 8 Dollar und für Kinder unter 14 Jahren 5 Dollar. Wer sich einen New York Pass kauft, kann bei diesem Museum wie bei vielen anderen Eintritt sparen (6 Dollar Erwachsene, 3 Dollar Kinder).